Das Wrack der Haven

Der 11. April 1991 war ein schwarzer Tag für Italien. Er läutete die bis heute grösste Ölkatastrophe im Mittelmeer ein: An Bord des Öltankers Haven explodierte ein Tank und ein Inferno brach aus. Die schwarze Fackel des brennenden Schiffes war kilometerweit zu sehen. Tagelang verdunkelte sie den Himmel über der Bucht von Genua, bis der Tanker endlich im Meer versank. Heute ist das Wrack der Haven ein Anziehungspunkt für Tech-Taucher aus der ganzen Welt. Der Supertanker steht aufrecht auf dem Grund in 80 Meter Tiefe und reicht mit seinen gigantischen Aufbauten bis auf 35 Meter hinauf. Ein Teil des Bugs ist abgebrochen und in unerreichbare Tiefen abgesunken. Trotzdem ist das Wrack noch immer 250 Meter lang und gehört zu den grössten der Welt. Mit ihrem Buch „Das Wrack der Haven“ präsentiert Autorin Nina Zschiesche eine vollständige Dokumentation zur Haven und ihrer Vorgeschichte. In mehreren Jahren und Hunderten Tauchstunden erkundete sie mit ihrem Team das Wrack bis in die tiefsten Winkel. Entstanden sind ausführliche Tauchplatzbeschreibungen mit detaillierten Plänen und aufwendigen Grafiken. Für technische Taucher, die das Wrack des Öltankers ernsthaft betauchen wollen, bietet dieses Buch einen unverzichtbaren Ratgeber. Die grossformatigen Unterwasserfotos eröffnen faszinierende Ansichten und einzigartige Einblicke in Bereiche, die bisher kaum betaucht wurden. Die Tauchplatzbeschreibungen werden ergänzt durch eine umfassende Aufbereitung der Geschichte der Haven von ihren stolzen Anfängen in den 1970er-Jahren bis zu ihrem Abstieg zum Billigtanker, der schliesslich zur Katastrophe führte. Bisher unveröffentlichtes Archivmaterial und spannende Hintergrundinformationen entführen den Leser in die Ära der Supertanker.

Vorgestellt in Ausgabe 169

Ausgabe: 2017
Autor: Nina Zschiesche
Format: 21 x 28 cm
ISBN: 978-3-00-055285-4
Verlag: Zeisig Verlag, D-Freiburg im Breisgau
CHF 45.50
 

Kategorien


Suche

 

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.